Ist Katzenschnupfen auch auf den Menschen übertragbar ?


Ist Katzenschnupfen auch auf den Menschen übertragbar?
Herbstzeit ist Schnupfenzeit. Viele Menschen leiden in den kühlen Monaten an Schnupfen und übertragen die Erreger auf ihre Katze. Doch ist andersrum auch eine Übertragung des Katzenschnupfens auf den Menschen möglich?

Katzenschnupfen ist nicht harmlos

Der „normale“ Schnupfen lässt die Nase laufen und macht schlapp, doch spätestens nach ein paar Tagen ist er überstanden. Der Schnupfen der Katze ist dagegen eine ernste Erkrankung. Nach der Ansteckung leiden die infizierten Tiere an Atemwegsbeschwerden und Infektionen in Ohren, Nase und Organen. Unbehandelt kann die Krankheit sogar zum Tod führen. Katzenhalter müssen sich allerdings nicht um ihre eigene Gesundheit sorgen: Die Infektionskrankheit ist nicht auf den Menschen übertragbar.

carnupuru Bio-Katzenfutter für eine gesunde Katze.
Hier geht es direkt zum Shop

Bei einer kranken Katze treten Symptome wie tränende Auge, wässriger Nasenausfluss, Fieber und Appetitmangel auf. Später wird das Tier träge und matt und verweigert die Nahrungsaufnahme. Um wieder fit zu werden, benötigen die Tiere in dieser Zeit eine tierärztliche Betreuung und hochwertiges Bio-Katzenfutter von carnupuru. Verschiedene Medikamente bieten anschließend einen Schutz, der eine erneute Infektion verhindert. Der Katzenschnupfen ist unter Katzen stark ansteckend, weshalb Tierbesitzer mit mehreren Katzen all ihre Tiere impfen lassen sollten. Gerade während der Erkältungszeit zwischen November und März ist auf einen ausreichenden Schutz zu achten, um die Fellnasen vor einer Erkrankung zu schützen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0