Futterumstellung bei Katzen - So klappt es !


Als wir die ersten carnupuru-Produkte vom Metzgermeister produziert und abgeholt hatten, wollten wir nach dem „Hauruckverfahren“ von heute auf morgen das Futter unserer Vierbeiner umstellen. Leider mit maßigem Erfolg. Katzen haben ein bemerkenswertes Riechorgan. Sie merken sofort wenn man ihnen anderes Futter gibt. Dies hangt im Wesentlichen nicht mit der Qualitat des neuen bzw. alten Futters zusammen. Vielmehr sagen die Rezeptoren der Vierbeiner, dass das neue Futter nicht den gelernten Geruchs- und Geschmacksmustern ihrer Nahrungspragung entspricht. Diese besondere Ablehnung besonders bei Katzen ist folglich nicht als ein Qualitätsurteil zu sehen. Bei der Umstellung ist daher viel Geduld und Konsequenz gefragt. Ein langsames Untermischen des neuen Futters kann bei der Umstellung helfen, den Vierbeiner zu uberzeugen. So klappte es bei uns mit der Futterumstellung. Wir mischten danach nur ein Loffelchen von unserem Bio-Katzenfutter carnupuru unter das bereits akzeptierte und steigerten die „Dosis“ Tag fur Tag, bis das alte Futter komplett ersetzt wurde. Nach ca. 5 Tagen hatten wir komplett umgestellt.

 

So schafft du es auf Anhieb :

 

Erwärmen: Rühre ihr Futter mit etwas warmem Wasser an. Durch die Warme riecht es etwas stärker.

 

Topping: Kredenze deiner Katze das neue Futter mit einem zerbroselten Topping ihres Lieblingsleckerli oder mit ihrer lieblings Leberwurst.

 

Futter einschleichen: Bei sehr hartnackigen Katzen kannst Du das neue Futter anfangs nur löffelweise unter das Vertraute Futter heben. Tag für Tag wird dann Schritt fur Schritt die Dosis des neuen Futters erhöht.

 

 

Das wichtigste ist ABER das du Geduld mitbringst :-) Katzen wissen ganz genau wie Sie ihr Herrchen konditionieren können ;-)

 

Geduld zahlt sich hier langfristig für ein glückliches und gesundes Katzenleben aus.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0