Meine Erfahrung bei der Futterumstellung mit carnupuru


Hallo, mein Name ist Yvonne. Seit dem ich denken kann lebe ich schon mit Katzen zusammen. Ein Leben ohne Katzen wäre für mich unvorstellbar. Schon als Kind durfte ich die Findelkätzchen aus dem Dorf meines Opas pflegen und für sie ein gutes Zuhause suchen. Auch seit Jahren setze ich mich aktiv für den Tierschutz und auch für das Wohlergehen der Katzen ein - und so gehört für mich untrennbar eine artgerechte Katzenernährung dazu.

 

Das war leider nicht immer so. Früher habe ich konventionelles Futter beim Discounter oder "angeblichen" Tierfachgeschäften gekauft. Alle erzählten mir, dass es "Premiumsorten" seien. Ich war hier wirklich etway naiv und habe mich erst mit der artgerechten Ernährung meiner Katze Nala beschäftigt als ihr Fell glanzlos erschien und nicht mehr so dicht war. Als ich mich mit der Deklaration und den Zutaten auseinander gesetzt habe, konnte ich meinen Augen fast nicht trauen. Das angebliche "Premiumfutter" hatte nur 4 % Fleischanteil und bestand aus einem Großteil aus minderwertigen Schlachtabfählen sowie reichlich Getreide. Wie Schuppen von den Augen ist es mir gefallen als ich mir durchgerecht habe, dass eine 400 g Dose unmöglich für 0,49 € artgerecht produziert und verkauft werden kann. Alleine schon die Dose hat einen Materialanteil von ca. 0,20 € und somit war es mir klar, dass hier nur minderwertige Zutaten zur Verarbeitung kommen.

 

Durch eine Bekannte bin ich auf die Marke carnupuru aufmerksam gemacht worden. Sie hatte mir von ähnlichen Erfahrungen bei ihrer Katze berichtet. Ich hatte mich erstmal rießig gefreut ein artgechtes Bio-Katzenfutter gefunden zu haben. Nachdem ich die Bestellung im Shop aufgegeben habe war meine Vorfreude natürlich rießig wie das neue Katzenfutter, das nach meiner Recherche artgerecht sein muss, bei meiner Samtpfote ankommen wird.

 

Leider war der erste Versuch eine Vollkatastrophe. Nala hat nur  kurz daran geschnuppert und hat danach eine Schnutte hingezogen nach dem Motto: "Mit mir nicht Madame"!

 

Das bestätigte mich nochmals die Futterumstellung zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung weiter voran zu treiben. Ich hatte die Menge des neuen Futters täglich um einen Löffel von carnupuru erhöht. Nach ein paar Tagen konnte ich komplett umstellen. Ich blieb weiterhin konsequent da mir die Gesundheit meiner Nala wirklich wichtig ist. Jetzt nach ein paar Monaten hat es sich wirklich ausgezahlt. Nala hat ein strahlend glänzendes Fell und ihr geht es prächtig. Auch der Tierarzt hatte mir das durch einen Bluttest bestätigt.

 

Ich bin wirklich froh das ich so konsequent geblieben bin, denn heute dankt es mir meine Nala mit vielen Schmuseeinheiten.

 

Natürlich kostet es etwas mehr aber heute weiß ich, dass es eine artgerechte Ernährung für Katzen nicht für ein paar Cents um die Ecke gibt!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0